Gottesdienst unseres Bezirksapostels Rüdiger Krause

Mit einem freudigen Anlass sind wir im Monat Januar in das neue Jahr gestartet, denn am Mittwoch, den 27. Januar 2016 hielt unser Bezirksapostel Rüdiger Krause in der Gemeinde Bad Zwischenahn einen Gottesdienst.

Als Grundlage für diesen Gottesdienst diente das Wort aus Johannes 18, aus dem 37. Vers:

„…ich bin geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll.“

Bezugnehmend auf das vom Chor anschließend vorgetragene Lied, ermunterte unser Bezirksapostel uns, dass wir doch immer die Nähe Gottes und die damit verbundene göttliche Kraft und Stärke wahrnehmen und erkennen möchten. Jesus Christus blieb bei allen Versuchungen des Teufels dadurch stark, dass er sich nicht auf seine eigene Kraft verließ sondern die Nähe und Verbindung zu seinem Vater suchte.

In seinem weiteren Dienen erinnerte der Bezirksapostel auch an die Erzväter, die geboren wurden, um zu dienen. Auch wir wollen unsere Gaben in den Dienst des Herrn und der Gemeinde stellen.

Dann stellte unser Bezirksapostel noch einige Grundhaltungen heraus, die wir als Gotteskinder haben wollen:

- Lieben und Vergeben – nicht nur Gott lieben, sondern auch unseren Nächsten.

- Was passiert, wenn der Herr kommt und ich begehe gerade eine große Sünde?
Wir brauchen keine Angst zu haben, dass man es nicht schafft, das Glaubensziel zu
erreichen. Wir haben einen barmherzigen Gott und himmlischen Vater!

Im Weiteren dienten noch unser Bezirksältester Rainer Pucknat und unser Bezirksevangelist Andreas Hader mit.

Unsere Kinder erfreuten den Bezirksapostel und die Anwesenden vor dem Gottesdienst mit einem Liedbeitrag.

Orchester und Chor bildeten den musikalischen Rahmen.

(Beitrag: Klaus Wankelje; Bilder: F.B.)